KontaktKontakt
DERPART Travel Service Albatros
03.05.2018

Wie sich Geschäftsreisende vor Datenklau schützen

Datensicherheit.jpgAusspionierte Laptops, manipulierte Smartphones, gestohlene USB-Sticks: Die Angst vor Datendiebstahl auf Geschäftsreisen wächst – und treibt immer mehr Unternehmen zum Handeln.
In diesem Artikel werden wir Ihnen die wichtigsten Tipps nennen, wie Sie sich in der Öffentlichkeit verhalten sollten und Datenklau vermeiden können:

Datenträger nicht unbeaufsichtigt lassen
Den Laptop oder das Smartphone sollten Sie nicht unbeaufsichtigt lassen, dies gilt sowohl für Geschäftsreisende als auch in Ihrer Freizeit. Die Geräte sollten verschlüsselt und die Displays sollten mit einer Sichtschutzfolie versehen sein.
Auch in der Bahn sollte am Platz der Laptop nicht unbeaufsichtigt stehen bleiben, auch wenn man diesen nur kurz verlässt.

Vermeiden Sie ungesichertes WLAN
Vermeiden Sie, dass sich Ihr Laptop und Smartphone automatisch mit öffentlichen, nicht kennwortgeschützten Netzwerken verbindet. Eine sichere WLAN-Verbindung schalten die Reisenden manuell ein und aktivieren diese durch die Eingabe eines Passwortes.

Backup- und Security-Software nutzen
Jedes mobile Gerät sollte über die aktuellste Sicherheitssoftware verfügen, die vor Viren und Trojanern schützt. So ist die Gefahr deutlich geringer, dass zum Beispiel Spionagesoftware unbemerkt auf den Rechner gelangt. Speichern Sie wichtige Dateien nicht nur auf einem Datenträger, sondern durch eine weitere zuverlässige Backup-Lösung ab.  

Keine beliebigen Apps installieren
Es gibt sehr viele Apps die für Reisende nützlich erscheinen, die aber gleichzeitig auch Schad- oder Spionagesoftware enthalten können. Unternehmen sollten ihren reisenden Mitarbeitern entsprechende verbindliche Vorgaben machen.
Der schnelle Weg zu uns
Der schnelle
Weg zu uns
DERPART Travel Service Newsletter

Aktuelle Informationen rund um Ihre Geschäftsreise ganz bequem per Newsletter.

E-Mail
  • Reisen zu Top Konditionen
  • Exklusive Angebote
  • Infos zu Sicherheit & Co.